Link verschicken   Drucken
 

Theater der Dämmerung

10.02.2020

Heute war das Schattentheater "Theater der Dämmerung" in der Grundschule.

Alle Kinder waren sehr aufgeregt und gespannt, als sie sich im Kernzeitraum versammelten.

Zuerst stellte die Schauspieler sich und die Märchen vor.  "Der Wolf und die 7 Geißlein" (Brüder Grimm) und das "Fingerhütchen" (C.F. Meyer).

Bei den sieben Geißlein ging es darum, dass der Wolf die Geißlein fressen wollte. Besonders war, dass eines der Ziegenkinder im Rollstuhl saß. Der Wolf brauchte für seinen Plan eine weiße Pfote. Mit Teig und Mehl gelang dies. Gegen seine raue Stimme fraß er Kreide, die er sich beim Krämer, einer Krähe, besorgte. Jetzt konnte der Wolf die kleinen Geißen überlisten, drang ins Haus ein und fraß 6 der Geißlein mit Vergnügen auf. Nur das jüngste Geißlein fand er nicht, da es sich im Uhrkasten versteckt hatte. Als die Geißenmutter nach Hause kam, stand die Haustür weit offen. Sie suchte ihre Kinder, fand aber keines. Da rief das Kleinste: "Liebe Mutter, ich bin im Uhrkasten!"  Als die Ziege den Uhrkasten öffnete, sprang das kleine Geißlein heraus und erzählte alles seiner Mutter. Als sie in den Garten gingen, fanden sie den schlafenden Wolf. Schnell schnitten sie ihm den Bauch auf und alle 6 Geißlein sprangen unverletzt heraus. Sie holten Wackersteine und stopften damit dem Wolf den Bauch voll. Als der Wolf erwachte, hatte er großen Durst. Er stolperte zum Brunnen, um Wasser zu trinken. Als er sich über den Brunnenrand beugte, zogen ihn die Steine in den Brunnen und er war tot.

Die Geißen freuten sich und die Mutter las ihnen nun die Ballade von dem "Fingerhütchen" vor.

Das Fingerhütchen war ein Dichter mit einem krummen Rücken. Er marschierte zum Elfenberg und wurde dort von den Elfen geheilt.

Die Vorstellung war beendet.

Wir applaudierten, da es uns sehr gefallen hat. Alle waren von dem perfekten, wunderschönen Schauspiel beeindruckt.

Am Ende der Veranstaltung durften wir Fragen zu den filigranen Schattenfiguren und den farbigen, leuchtenden Bildern der Kulisse stellen.

Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung des Fördervereins!

David K., Lea S., Simon B. und Tom P. von der Klasse 3a

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Theater der Dämmerung