Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Das Schullandheim der Klassen 4

Die Klassenstufe 4 der Georg-Hager-Schule war vom 24.04.23 bis zum 28.04.23 im Schullandheim. Hier ist der Bericht dazu. Am Montagmorgen sind die beiden Klassen um ca. 10:38 Uhr am Parkplatz des grünen Heiner angekommen. Von dort sind sie zum Bauernhof spaziert. Als sie endlich angekommen waren, wurde erst einmal ausgepackt und die Betten bezogen. Um 12 Uhr gab es Mittagessen und eine Hygieneeinweisung. Nach dem Essen war Mittagsruhe. Es hatten alle die Zeit zur freien Verfügung und konnten sich auf dem Bauernhof umsehen. Um 15 Uhr startete das Hofspiel, bei dem man viele Fragen beantworten und Aufgaben machen musste. Als es 16 Uhr war, gab es einen kleinen Snack. Um 16:30Uhr hatten nun die Gruppen „Spaß an Deko“, „Melken“, „Küche“, „Butter machen“ und „Tische decken“ ihre Arbeiten zu erledigen. Zur Belohnung gab es das verdiente Abendessen um 18 Uhr. Als es dunkel wurde, machten alle zusammen sich zur Nachtwanderung auf den grünen Heiner auf. Von dort oben bot sich eine sehr schöne Aussicht. Aber irgendwann mussten die 4er nach Hause und ins Bett. Es war nicht für alle eine sehr schöne Nacht.

Der Dienstag begann für eine Gruppe schon früh, weil sie zum Melken eingeteilt war. Es wurden Kühe und Ziegen gemolken. In der Zwischenzeit wurde von einer anderen Gruppe das Frühstück vorbereitet. Um 8 Uhr trafen sich dann alle zum Frühstück. Nach dem Frühstück beschäftigten sich die Gruppen mit Molkerei, Küche, Garten und Stall.
Um 12 Uhr gab es wieder Essen und danach war Mittagsruhe bis 16 Uhr. Beim Nachmittagssnack wurde bekanntgegeben, dass es am nächsten Tag zum Basketballspiel nach Ludwigsburg gehen würde und die Klassen sogar mit dem Teambus der MHP-Riesen fahren und mit den Spielern aufs Feld einlaufen dürften. Das war eindeutig das Highlight des Schullandheims. Erst einmal mussten zwei Gruppen aber um 16:30 Uhr wieder an die Arbeit zum Melken und Tische decken. Um 18 Uhr war wieder Abendessenszeit. Heute mussten sie früher ins Bett, weil es am nächsten Abend spät werden würde. Um 21 Uhr war Nachtruhe.

Der Tag startete mittwochs wie am Tag zuvor mit melken, Küche und Frühstück. Danach gingen die Gruppen wieder in den Stall, die Küche, die Molkerei und den Garten. Um 12 Uhr gab es dann wieder Mittagessen. Um 14 Uhr folgte ein Hühnerworkshop. Zunächst wurde ein Quiz veranstaltet, danach ging es zu den Hühnern in den Stall. Um 16 Uhr genossen alle ihren Nachmittagssnack. Um 16:30Uhr musste eine Gruppe zum Melken. Das Abendessen fand wieder um 18 Uhr statt. Danach ging es dann direkt zum Parkplatz am grünen Heiner, wo der Mannschaftsbus die Kinder abholte und zur Arena nach Ludwigsburg fuhr. Dort durften sie mit der Mannschaft aufs Feld laufen, das Spiel sehen und die MHP-Riesen kräftig anfeuern. Das Anfeuern hat sich gelohnt: Die Riesen haben 104 zu 100 gewonnen!

Auch der Donnerstag begann wie zuvor mit melken, Küche und Frühstück. Danach ging es wieder in die Molkerei, den Garten, den Stall und die Küche. Um 12 Uhr gab es wieder Mittagessen. Nach dem Essen gingen die Viertklässler zu einem Bauernhof mit Massentierhaltung. Davon waren sie nicht so begeistert. Die Tiere auf dem Schullandheimbauernhof lebten eindeutig in besseren Umständen. Heute gab es, als sie vom Ausflug zurückgekehrt waren, Stockbrot an der Feuerstelle. Leider gab es zu wenig Teig.

Der letzte Tag begann wieder mit melken, Küchendienst und Frühstück. Danach nahmen alle am Nachhaltigkeitsworkshop teil. Nach dem Workshop wurden die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Um 12 Uhr fand das letzte Mal ein Mittagessen auf dem Schulbauernhof „Zukunftsfelder“ statt, der die Schullandheimkinder so toll beherbergte. Die Kinder konnten sich anschließend noch von den Tieren verabschieden und wurden dann um 13 Uhr abgeholt.

Anne Link, Klasse 4a

Fotoserien

Schullandheim der Klassen 4 (DI, 16. Mai 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 16. Mai 2023

Weitere Meldungen