Link verschicken   Drucken
 

Lesecurriculum - Leselandschaft

Lesekompetenz ist mehr als die Fähigkeit lesen zu können. Das wissen wir spätestens seit der Pisa-Studie. Lesekompetenz vermittelt uns Zugänge zu vielfältigen Ideen, Wertvorstellungen und kulturellen Inhalten. Sie ist ein universelles Kulturwerkzeug zur Lebensbewältigung und gewinnt stetig an Bedeutung, vor allem in einer sich ständig verändernden Medienwelt.

Um Lesekompetenz zu entwickeln und zu fördern bedarf es vieler Zugänge, die zu den Lernvoraussetzungen und Bedürfnissen der einzelnen Schüler passen. Dann wird ihre Lesemotivation gestärkt und ihr Umgang mit dem Medium Buch positiv beeinflusst.

Vielfältige Angebote in angenehmer Atmosphäre bietet seit dem November 2014 die Leselandschaft der Georg-Hager-Schule. Großzügig unterstützt durch den Förderverein der Schule, bietet die Leselandschaft im Foyer der Schule etwas für jeden Geschmack. Ob lustige, spannende, rätselhafte oder Geschichten zum Nachdenken, hier findet jedes Kind das passende Buch.

Fest im Wochenplan eingebunden gibt es für die Schüler aller Jahrgangsstufen zahlreiche Gelegenheiten, die Leselandschaft aufzusuchen und den inzwischen ansehnlichen Bestand an Büchern zu nutzen.

Aber auch vor dem Unterricht und in den Pausen ist die Leselandschaft ein beliebter Aufenthaltsort für unsere Schüler geworden. Die buntgestalteten Sitzgelegenheiten und die einladende Raumgestaltung mit Tischen und Regalen laden zum Verweilen ein und motivieren die Kinder, im Reich der Phantasie zu versinken, sich mit Sachthemen auseinanderzusetzen oder sich über das Gelesene auszutauschen.

Inzwischen finden dort auch regelmäßig Buchpräsentationen und Vorlesestunden statt, die von allen sehr geschätzt werden und gleichzeitig zum Ansporn für die eigene Auseinandersetzung mit Büchern werden kann.

So ist die Leselandschaft im Schulleben der Georg-Hager-Schule längst fest verankert und die gesamte Schulgemeinde freut sich über ihren stetig wachsenden Bücherschatz.

 

gez. Ulrike Kemmer
Rektorin